+++ NEWS: ERIC Tube Saturator Röhren-Verzerrer Crowdfunding-Kampagne+++

face-pedals ericVor kurzem fand ich einen Link zu einer Crowdfunding-Kampagne, die ich für sehr Unterstützens wert halte und auch anderen ans Herz legen möchte.

Jungs von Janssen Guitars aus dem schönen Norddeutschland tüfteln unter dem Namen Face Pedals schon seit 2015 an einem einzigartigen, komplett analogen Verzerrer, der ohne Transistoren, dafür aber mit zwei russischen Bleistiftröhren funktioniert. Und wenn echte Röhren verzerren, klingen sie logischerweise auch wie echte verzerrte Röhren.
Das Artwork des robusten Gehäuses, das aufgrund der Besonderheiten der Bleistiftröhren ohne Belüftungsschlitze auskommt, in die normalerweise so gerne das Bier hineinläuft, kommt sehr originell und professionell daher. Während die Bedienung durch drei Regler für Volume, Sättigung und Basscut/High Pass bewusst einfach, aber effektiv gehalten wurde.
Wer auf den Sound der 50er/ 60er steht, sollte einer Breite von 14,5 cm, einer Länge von 12, 1 cm und einer Höhe von 3,5 cm also schon mal ein Plätzchen für „Eric“ auf dem Pedalboard freimachen.

Anfang 2018 soll der „ERIC Tube Saturator“, der in Deutschland hergestellt wird, auf den Markt kommen, aber bis dahin braucht Face Pedals unbedingt noch Unterstützung.
Zurzeit läuft eine Crowdfunding-Kampagne, die die Umsetzung eines Pedals ermöglicht. Die ersten Unterstützer erhalten den Verzerrer für 199,- Euro. Später wird das Pedal für 299,- Euro zu haben sein. Man kann die Hersteller aber auch ohne einen Kauf des Pedals finanziell unterstützen.

Unterstützen kann man das Projekt hier.