Ist „analog dry through“ das neue “True Bypass”?

Frag den DudeDie Frage danach, ob ein Effektgerät True Bypass hat oder nicht, war lange Zeit ein entscheidendes Kriterium für oder gegen den Kauf.
Aktuell wird oft diskutiert, ob ein Pedal einen analogen Signalweg hat, und falls dies nicht der Fall ist, ob und wie sich dies auf den Klang und das Spielgefühl auswirkt.
“Analog dry through” – also der analoge Signalweg – bedeutet, dass bei eingeschaltetem Pedal, das ursprüngliche Signal nicht digitalisiert wird, sondern unverfälscht zum Ausgang geleitet wird.
Einige moderne Digitaleffekte bieten zum Beispiel keinen analogen Signalweg und digitalisieren das Signal komplett.

Der Klang

Obwohl die Digitaltechnik auf einem sehr hohen Niveau ist, ändert sich der Klang durch die Umwandlung in ein digitales Signal ein wenig.
Wenn der Effektanteil hinzu gemischt wird, sollte man klanglich jedoch eigentlich kaum einen Unterschied hören können.

Aber warum wird das Signal überhaupt digitalisiert? Hersteller begründen dies damit, dass es sonst zu Phasenverschiebungen und Kammfiltereffekten kommen kann.

Latenz

Der nicht zu unterschätzende Nachteil ist, dass ein Signal, das einen A/D und anschließend einen D/A Wandler durchlaufen muss, eine Latenz aufweist.
Nun könnte man sagen, dass diese in der Regel sehr gering ist und nicht wahrnehmbar sei. Allerdings kann sich diese Latenz auf das Spielgefühl auswirken.
Oft sind es für Gitarristen nur kleinste Veränderungen, die den Unterschied zwischen einem perfekten und einem mittelmäßigen Sound ausmachen. Und auch wenn diese Latenz nicht bewusst wahrgenommen wird, interagiert man doch anders mit seinem Verstärker.
Geht man von einer Latenz von 1 bis 2 mS aus, verhält sich sie Verzögerung so, als würde man 50cm bis 1m von seinem Verstärker entfernt stehen.
Das hört sich zunächst wenig an. Da man aber selten direkt vor seinem Verstärker steht, kommt man auf diese Weise schnell auf eine Gesamtentfernung von 2-3 Meter.
Nutzt man nun mehrere Pedale mit einem digitalen Signalweg auf seinem Pedalboard, verlängert sich die Latenz weiter. Und spätestens dann wird die Verzögerung des Signals spürbar.

Es macht also durchaus Sinn beim Kauf eines Effektgerätes darauf zu achten, ob es einen analogen Signalweg hat.

Effekt im Parallel Loop

Wenn man ein Pedal mit digitalem Signalweg trotzdem nutzen möchte, könnte man auch einen Lehle Parallel L Looper oder ein ähnliches Gerät nutzen und das entsprechende Effektgerät einschleifen. Wählt man dann die 100% Wet-Einstellung, kann man das Effektsignal einfach zum analogen Signal hinzumischen.

Liked it? Take a second to support Delay Dude on Patreon!