Delay Pedale für den Bass?

Frag den DudeDelays sind eine großartige Erfindung und jeder Gitarrist sollte mindestens eins besitzen. Aber nicht nur Gitarristen können von den Effekten eines Delays profitieren. Auch Bassisten können sich durchaus mal in neue Gefilde vorwagen. Hierbei gibt es jedoch etwas zu beachten.

Für den Bass bevorzuge ich persönlich digitale Delays, da sie im Gegensatz zu analogen Pedalen die Möglichkeit bieten, die Bässe etwas zu beschneiden und sich dadurch besser in das Signal einfügen. Wenn du ein Pedal für ein breites Spektrum von Metal bis Ambient suchst und Tap Tempo benötigst, würde ich dir zu einem Multi-Delay Pedalen wie dem Source Audio Nemesis, StrymonTimeline oder Empress Echosystem raten. Die sind vielseitig und klingen sehr gut. Wenn es etwas kompakter sein soll, wäre vielleicht das Walrus Audio ARP-87 etwas für dich.

Und wenn du ohnehin schon so mutig warst, etwas Neues auszuprobieren, dann ist vielleicht auch dieses Video noch eine Inspiration für dich. Hier habe ich mal das Gamechanger Audio Plus Pedal mit einem Bass genutzt. Und was natürlich auch immer geht, ist Reverb.
Also, sei mutig und probiere es einfach mal aus, denn auch ein Bassist kann mehr auf seinem Pedalboard haben als einen Verzerrer…

Liked it? Take a second to support Delay Dude on Patreon!