Lunchbox Tube Amps Teil III

Frag den DudeIm ersten Teil dieser Serie habe ich einige günstige Röhren Combos vorgestellt und im zweiten bereits mit der Vorstellung einiger Topteile begonnen.
In diesem dritten Teil folgen nun abschließend noch ein paar Empfehlungen.

Palmer Eins

Der Palmer Eins ist definitiv der robusteste Amp in dieser Übersicht.
Aber das muss er vielleicht auch sein, wenn er mal aufgrund des fehlenden Griffs aus der Hand rutscht.
Die Regler an der Front kontrollieren Volume, Tone und ein Schalter regelt den Boost.
Der 1 Watt Amp arbeitet mit einer ECC83 Röhre in der Vorstufe und einer ECC82 in der Endstufe. Neben den 8 und 16 Ohm Ausgängen verfügt der Amp über einen HI Z Output und einer Palmer Speaker-Simulation am Ausgang.
Das ist für einen Recording Amp natürlich ideal.
Auch mit seiner rudimentären Ausstattung kann der Palmer Eins von clean bis rotzig verzerrt viele Sounds abdecken. Er neigt bei voll aufgerissenem Regler schon fast zum Fuzz Sound.

Für 200 Euro kann man das Palmer Topteil bekommen.

Mooer Little Monster AC

Ebenfalls 200 Euro kostet das Little Monster AC von Mooer.
Und nicht nur vom Namen, sondern auch von der Optik hat sich Mooer hier wohl nicht nur gering am Vox Lil‘ Night Train orientiert.
Neben dem Gain- und Volume Regler verfügt der Amp über einem Thin/Mellow Klangschalter und über einen Normal / Top Boost Schalter.
Somit hat der 5 Watt Amp der auf einer 12ax7 und einer EL84 Röhre aufbaut, viele klangliche Möglichkeiten von clean bis crunchig.
Ein Ausgang steht für eine 8 oder 16 Ohm Box zur Verfügung.

Vox Lil‘ Night Train

Der Vox Lil‘ Night Train ist leider nur noch gebraucht erhältlich, kostete damals jedoch ebenfalls 200 Euro. Heute ist er in gebrauchtem Zustand deutlich teurer.
An die Ausgangsbuchse kann entweder ein 8 Ohm Lautsprecher oder ein Exemplar mit 16 Ohm angeschlossen werden. Im ersten Falle liefert der Lil‘ Night Train dann 1,5 Watt, mit einer 16 Ohm Box bringt er es auf 2 Watt Leistung.
Der Amp verfügt neben der Treble und Bass Klangregelung über einen Gain- und Volume Regler.
Mit dem Bright/Thick Schalter kann man den Tone Stack deaktivieren, was den Amp etwas lauter, verzerrter und rauher macht.
Im Inneren arbeiten drei 12ax7 Röhren.
Der Vox Lil‘ Night Train klingt wirklich wie ein kleiner AC30 in Zimmerlautstärke.
Sicherlich sind die Bässe etwas schwächer, aber gerade für Aufnahmen ist er immer ein Geheimtipp.

Blackheart Killer Ant

Ebenfalls nicht mehr erhältlich ist der Blackheart Killer Ant.
Dieser 1 Watt Amp verfügt nur über einen Volume Regler. Auf der Rückseite hat er Anschlüsse für 4, 8 oder 16 Ohm Boxen und arbeitet mit zwei 12ax7 Röhren.
Das Besondere an diesem Amp ist, dass er einen, mit fest eingestellten Widerständen aufgebauten, Marshall JCM 800 Tone Stack hat. Dieser lässt sich zwar aufgrund der fehlenden Regler nicht verändern, klingt aber großartig.
Von einem beachtlichen Clean-Sound geht der Amp in eine Marshall-typische vintage Zerre über.
Das kann er sehr viel besser, als 1 Watt Amps des Original Herstellers.
Das Topteil war damals für 100 Euro erhältlich. Gebraucht ist er heute leider teurer.

Mods

Viele kleine Röhrenamps, ob Topteil oder Combo, können von Modifikationen profitieren.
Das sollte man natürlich nur machen, wenn man sich damit auskennt, da im Inneren eines Röhrenamps (auch im ausgeschalteten Zustand) Strom mit über 400V fließt.
Es lohnt sich aber auch oft bereits mit verschiedenen Lautsprechern oder Röhren zu experimentieren.
Ob man in einem 100 Euro Amp allerdings einen klanglichen Unterschied hört, wenn man, wie in einigen Foren beschrieben, teure NOS Röhren einbaut, sollte jeder für sich selbst klären.

In einem Vox Nachbau bevorzuge ich zum Beispiel eher chinesische No Name Röhren, da diese Klarheit und Vox Chime erzeugen, während andere Röhren zu mittig klingen und den Vox Charakter nehmen.
Hier sollte man seine Ohren entscheiden lassen.
Insgesamt liefern alle genannten Amps klassische Röhrensounds von clean bis Vintage crunch.

Durch die geringe Leistung sind die Bässe etwas schwächer, was für einen Recording Amp oder Bedroom Amp natürlich nicht weiter schlimm ist.
Da die Preise ähnlich dem eines Effektgerätes sind, lohnt sich ein Kauf eines kleinen Lunchbox Amps auf jeden Fall.
Und wenn er klanglich eine Schwäche hat, kann man ihn leicht modifizieren.

Frag den Dude – wir finden gemeinsam bestimmt einen geeigneten Mod.