SUPERBOOTH 2021 – Meine Highlights

Superbooth MoogNach einer gefühlten Ewigkeit fand in diesem Jahr die SUPERBOOTH wieder statt.
Mit einem Corona-konformen Hygiene-Konzept und einem zusätzlichen Messetag holte SchneidersLaden die Welt mal wieder nach Berlin.
Unter den Ausstellern, die sich mit ordentlichem Abstand im Innenbereich und auf dem Außengelände präsentieren konnten, fanden sich große Bekannte wie Moog, Korg und Arturia, aber auch zahlreiche kleine Synth-Schmieden wir AtoVproject, This Is Not a Rocket Science oder Modor Music und viele mehr.
Erstmals waren mit Deimel Guitars, dem GuitarDoc und Babouschka Guitars auch Gitarrenhersteller vertreten.

Babushka guitars

Ich denke auch, dass die Zeit reif ist, dass auch die Gitarristen sich für eine Fusion öffnen und die Grenzen zwischen den musikalischen Welten verschwinden lassen.
Nichtsdestotrotz lag der Fokus der diesjährigen SUPERBOOTH eindeutig im Bereich der Modular Synthesizer.
Meine persönlichen Highlights waren wieder einmal das Moog-Zelt, dass den Besucher in eine einzigartige Welt entführte, der Stand von 1010music (weil ich die Black Box liebe) und vor allem ein Treffen mit BoBeats, dem unglaublich sympathischen Schweden, dem mein Bankkonto schon ordentlich Bewegung zu verdanken hat.

BlackBox

Nach dem letzten Dürrejahr war der Ausflug zur SUPEROOTH im FEZ Berlin endlich mal wieder ein Lichtblick und da die Messe noch bis zum 18.09.2021 geht, empfehle ich dringend noch einen Besuch!