NUX NDD-7 Tape Echo Delay

Dies ist ein Demo des NUX NDD-7 Tape Echo Delays. Doe kompakte Emulation des Roland RE-201 Space Echo hat einen eingebauten Looper und viele nützliche Features.

Es führt also eigentlich kein Weg an ihm vorbei.

1. Tape head 3 – long delay with reverb and wow & flutter „NUX NDD-7 Tape Echo Delay“ weiterlesen

Testbericht: Donner Wave Delay

Donner_Wave_Delay_Pedal.jpg
Donner_Wave_Delay.jpg

Dieser Testbericht liefert dir alle Infos zu den Features und den Sounds des digitalen Donner Wave Delay Pedals für Gitarristen.

Das Donner Wave Delay ist ein digitales Delay Pedal mit einer Delayzeit von 20-620mS.
Es kommt in einem sehr kompakten grünen Aluminium Druckgussgehäuse daher.
Trotz der geringen Größe hat das Delay ein angenehmes Gewicht, so dass es sicher auf dem Pedalboard steht. Die Gummierung an der Unterseite verstärkt diese Eigenschaft zusätzlich. „Testbericht: Donner Wave Delay“ weiterlesen

Donner WAVE Delay

Dies ist ein Demo Video des Donner WAVE Delay Pedals. Finde mehr über die klanglichen Qualitäten dieses kleinen Giganten heraus.

gear: Fender Telecaster, DelayDude Custom Amp, 12“ Celestion Greenback Speaker, Shure SM 57, SM Pro Audio TB 202 Tube Pre-Amp, Cubase.

Testbericht: Donner ONE Looper

Donner ONE LooperDer Donner ONE Looper kommt in einem extrem kompakten, weißen Gehäuse in der Größe eines Hammond A aus robustem Aluminium daher. Trotzdem hat er genügend Gewicht, um auf dem Pedalboard nicht zu kippeln. Die Gummierung an der Unterseite sorgt zusätzlich für einen festen Stand. „Testbericht: Donner ONE Looper“ weiterlesen

Donner ONE looper

Dies ist ein Demo Video des Donner ONE Looper zusammen mit dem Donner WAVE Delay. Finde mehr über die zahlreichen Funktionen dieses kleinen Giganten heraus.

gear: Fender Telecaster, DelayDude Custom Amp, 12“ Celestion Greenback Speaker, Shure SM 57, SM Pro Audio TB 202 Tube Pre-Amp, Cubase.

Wir haben unseren YouTube Kanal retten können

With a little help from my friends…. Oder mit viel Hilfe von Menschen, die ich zum Teil vorher nicht einmal kannte, ist es uns gelungen, unseren YouTube Kanal „delay dude“ zurückzuerobern!
Wir möchten allen danken, die uns dabei unterstützt haben.

Allen voran möchten wir Philipp Ernst (Bonedo) danken, der so viel Zeit und Mühe investiert hat, um den Kontakt zum YouTube-Support herzustellen. Er war derjenige, der mit uns den ganzen bürokratischen Papierkram durchgewühlt hat.

Wir möchten außerdem Frank Prager danken. Ohne seine E-Mail und seine Kommentare hätten wir den Kampf um unseren Kanal vermutlich gar nicht erst aufgenommen.

Besonderer Dank geht auch an Eirik (Living Room Gear Demo), Peter Grandl (Amazona), BoBeats, Hainbach und vielen, vielen anderen!

Wir sind unendlich dankbar, weil uns dieser Kanal sehr viel bedeutet. Auch meinem geliebten Vater bedeutet er sehr viel und es gibt im Kraft in seinem aktuellen Kampf gegen den Krebs, in dem er so viele schreckliche Operationen überstehen muss.

Vielen, vielen Dank!

Donner Vintaverb: My favorite settings

Dies ist ein Demo meiner Lieblingssettings beim Donner Vintaverb.
Lerne einige der zahlreichen klanglichen Möglichkeiten dieses Schnäppchens kennen.
In meinen Augen sollte man dieses robuste kleine Reverb Pedal unbedingt mal ausprobieren, denn es liefert eine ganze Menge mehr als traditionelle vintage Reverb-Sounds.

gear: Fender Telecaster, DelayDude Custom Amp, Shure SM57, Cubase, Evidence Audio SIS Cables.

Donner Vintaverb – Testbericht

donner vintaverbAuch wenn der Name auf traditionelle Reverb Sounds anspielt, kann das Vintaverb von Donner noch so einiges mehr. „Donner Vintaverb – Testbericht“ weiterlesen

Testbericht Donner Yellow Fall

Donner Yellow FallDas Donner Yellow Fall Delay ist ein echtes analog Delay in einem sehr kompakten Gehäuse.
Und in diesem kleinen gelben Gehäuse steckt – das kann ich gleich vorwegnehmen – wirklich explosives Material: ein waschechter vintage analog Delay Sound! „Testbericht Donner Yellow Fall“ weiterlesen

LeafAudio Microphonic Soundbox mk2 feat.Montreal Assembly Count to Five & Chase Bliss Audio Thermae

In diesem Video nutze ich die Microphonic Soundbox mk2 von LeafAudio  zusammen mit dem Montreal Assembly Count to Five und dem Chase Bliss Audio Thermae. „LeafAudio Microphonic Soundbox mk2 feat.Montreal Assembly Count to Five & Chase Bliss Audio Thermae“ weiterlesen

LeafAudio Microphonic Soundbox mk2 feat. Strymon Volante

In diesem Video nutze ich die Microphonic Soundbox mk2 von LeafAudio zusammen mit dem Strymon Volante. „LeafAudio Microphonic Soundbox mk2 feat. Strymon Volante“ weiterlesen

Testbericht: Pigtronix – Constellator

Pigtronix ConstellatorDas Pigtronix Constellator ist ein echtes Analog Delay in sehr kompaktem Format.
Es basiert auf zwei MN3005 Chips, die mit 15 Volt betrieben werden. Wer da an den legendären Deluxe Memory Man denkt, liegt gar nicht so falsch. Aber der Reihe nach. „Testbericht: Pigtronix – Constellator“ weiterlesen

Welches Pedal brauche ich? Boss DD-7 oder MXR Carbon Copy Deluxe?

Sowohl das Boss DD-7 als auch das MXR Carbon Copy Deluxe sind zwei sehr beliebte Delays. Sie haben ein paar Ähnlichkeiten (Tap Tempo, Modulation), sind jedoch grundsätzlich sehr unterschiedlich. „Welches Pedal brauche ich? Boss DD-7 oder MXR Carbon Copy Deluxe?“ weiterlesen

DigiTech SDRUM in sync mit dem TC Electronic DITTO X4

Dies ist ein Demo des DigiTech SDRUM in sync mit dem TC Electronic DITTO X4.

gear: Fender Telecaster, Fender Tweed Champ, Celestion G12M, Shure SM57, Cubase.

Der Ditto x4 übernimmt das Tempo des SDRUM sofern er noch keinen Loop gespeichert hat.
Nachdem man einen Loop aufgenommen hat, ist es zwar nicht mehr möglich, das Tempo des Ditto X4 zu verändern, er kann aber durch das SDRUM via midi gestartet und gestoppt werden. Durch die Löschung des Loops auf dem Ditto X4 ist möglich, eine veränderte Geschwindigkeit in den SDRUM einzugeben und dann einen neuen Part in einem anderen Tempo aufzunehmen.

 

Moog Moogerfooger vs. Chase Bliss Audio Thermae

Dies ist ein Vergleich des Moog Moogerfooger mit dem Chase Bliss Audio Thermae
Die beiden analogen Delays haben eine beide wunderbare Modulation.
Während das Chase Bliss Audio Thermae die Pitch Modulation als extra Feature mitbringt, habe ich versucht, diese bei Moog durch die interne Modulation nachzubilden. Die letzten drei Soundfiles des Videos sind diesem klanglichen Experiment gewidmet. Im letzten Teil erzeuge ich die pitch Modulation durch manuelles Umschalten des Short/Long Schalters (was natürlich auch per Midi automatisch möglich wäre).

0:07 bright setting „Moog Moogerfooger vs. Chase Bliss Audio Thermae“ weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen