Welchen Effekt brauche ich? Das Lexicon PCM 81 oder ein Reverb- Pedal?

Auch wenn es ein Produkt der 80er ist, so setzt das Lexicon PCM 81 immer noch Maßstäbe und gilt als Referenz für gute Reverb Sounds.

Im Gegensatz zum PCM 80 verfügt es bereits über Pitchsounds und benötigt, anders als sein Vorgänger, hierfür nicht einmal eine zusätzliche Karte.

Die Halleffekte des PCM 81 klingen immer, als wäre der Effekt ein Teil des Signals.
Er verschmilzt sehr schön mit dem Sound und klingt sehr natürlich.
Es lassen sich aber auch extreme Hall Effekte einstellen, die mit ihrer Modulation endlose Weiten erzeugen.

Allerdings hat das Gerät auch seine Nachteile: So ist die Bedienung des Lexicon Racks sehr umständlich, es ist außerdem sehr groß und benötigt ein eigenes Netzteil.

Nicht ohne einen Buffer

Wenn man als Gitarrist das Lexicon PCM 81 verwenden möchte, sollte man einen guten Buffer davor schalten.
Das Rackgerät ist nicht für Gitarristen designt und hat eine niedrige Eingangsimpedanz.
Dadurch klingt das Gitarrensignal, wenn es direkt in das Gerät geführt wird, dumpf und leblos.
Ein guter Buffer kann da schon Wunder bewirken.

Stereo

Entscheidet man sich als Gitarrist für ein Lexicon Rack Effekt mit vorgeschaltetem Buffer, sollte man es über zwei Amps in Stereo verwenden.
Die Sounds des Hallgeräts sind für Stereoanwendungen programmiert und kommen erst dann richtig zur Geltung.

Aber gibt es eine Alternative im Pedalformat?

Aktuell gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Hall Effektgeräten im Pedalformat.

Sehr umfangreich ausgestattet und in üblicher, robuster Qualität bietet Boss mit dem RV-500 eine große Vielfalt an Reverbsounds.
Diese sind umfangreich editierbar und das Pedal ist sogar recht günstig.

Das Strymon Big Sky ist nach wie vor eines der besten Reverb Pedale auf dem Markt. Es ist ideal für flächige Reverbsounds und biete alle Möglichkeiten des Soundsscaping.

Das Source Audio Nemesis bietet den Hall L Algorithmus, der auf den Lexicon Sound verweist.
Dieser Hall kommt dem Klang des PCM schon sehr nahe und ist zudem einfacher einzustellen, als in den endlosen Menüs eines PCM 81.
Allerdings verschmilzt der Hall des Lexicon einfach eleganter mit dem Gitarrensignal und das Gerät bleibt eine Klasse für sich – auch wenn es aus den 80ern stammt und längst nicht mehr produziert wird.

Es bleibt legendär.

Liked it? Take a second to support Delay Dude on Patreon!