DOD Rubberneck vs. Ibanez DE-7 Delay Vergleich

Dies ist ein Vergleich des DOD Rubberneck mit dem Ibanez DE-7.

Das DOD Rubberneck klingt eher mittig, rau und wirklich nach einem Vintage Delay. Mit Hilfe des effektiven Tone-Potis lassen sich sehr schöne, dunkle Delays einstellen. Es eignet sich perfekt für verwaschene Ambient-Delays und Soundteppiche. Mit dem Gain-Regler können etwas schmutzigere Delays erzeugt werden. Die Potis sind sehr interaktiv und bieten unzählige Einstellungsmöglichkeiten.

Das Besondere am Ibanez DE-7 ist, dass das digital erzeugte Delay-Signal im Echo Mode durch einen analogen Schaltkreis geschickt wird, der mit seinem JRC 4580, Clipping Dioden und analogen Filtern das Signal sehr schön bearbeitet.
Per Schalter lassen sich drei unterschiedliche Delay „Ranges“ wählen, die per Delay Time Regler feinjustiert werden können.

Electro Harmonix Deluxe Memory Man vs. Ibanez DE-7

Dies ist ein Vergleich des Ibanez DE-7 mit dem Electro Harmonix Deluxe Memory Man.

gear: Fender Telecaster, Fender Tweed Champ, Celestion G12M, Shure SM57, Cubase.

Ibanez DE-7 – Delay Geheimtipp

Ibanez DE7Das Ibanez DE-7 stammt aus der Tone-Lok Serie, die zwischen 1999 und 2002 hergestellt wurde, und wird leider nicht mehr hergestellt. „Ibanez DE-7 – Delay Geheimtipp“ weiterlesen

Die ersten Tape-Delay-Emulationen

Schon lange gelten die Delay-Sounds eines guten Tape-Delays als ideale Delays für eine Gitarre.
Sie sind wärmer und voller als ein Digital-Delay, aber nicht so verwaschen und dumpf wie ein analoges Delay. Leider sind Tape-Delays pflegeintensiv, groß, schwer und teuer. „Die ersten Tape-Delay-Emulationen“ weiterlesen